Guide
18.6.2021

3 wichtige Schritte zur perfekten Personalisierung deines Onlineshops

Eine Definition von Personalisierung in Bezug auf eCommerce, welche Ziele Webshop-Personalisierung verfolgt und 3 Tipps, wie du mit Personalisierung startest.

Was genau ist Personalisierung?

Mit Personalisierung im eCommerce wollen Onlinehändler im Endeffekt die selbe Verkaufssituation wie in einem realen Laden schaffen. Dort nimmt sich der Verkäufer Zeit für seine Kunden, um deren Bedürfnisse herauszufinden und sie bestmöglich zu betreuen. Im besten Fall erinnert sich der Verkäufer an seine Kunden und kann ihnen bei einem erneuten Besuch bereits deren Lieblingsprodukte oder weitere ähnliche Empfehlungen präsentieren.

In Webshops sind Besucher jedoch oftmals anonym und Online-Händler gestalten ihren Shop dementsprechend generisch. Sammelt der Shopbesitzer jedoch Informationen über seine Kunden, erhält er einen besseren Einblick in seine Kundengruppe.

Mit Hilfe von “Big Data” lassen sich im Onlinehandel Interessen, Gewohnheiten und Wünsche der Besucher identifizieren und damit persönliche Angebote oder Ansprachen an die Bedürfnisse der Benutzer anpassen. Anhand der analysierten Daten können sich daraus individuelle Angebote, Rabatte oder Empfehlungen herausfiltern lassen oder dazu beitragen die Schaltoberfläche des Shops anzupassen.

Ziele von Webshop-Personalisierung

Mit Personalisierung können verschiedenen Ziele verfolgt werden, wie zum Beispiel:

  • Steigerung der Conversion-Rate
  • Verbesserung der User-Experience
  • Kundenzufriedenheit, welche in gesteigerte Kundenbindung mündet
  • Höhere Markentreue

Wie wird Personalisierung erfolgreich in der Praxis?

Folgende Punkte solltest du im ersten Schritt für eine erfolgreiche Personalisierung berücksichtigen.

1. Kenne deine Zielgruppe

Bei der Entwicklung oder Weiterentwicklung nutzerfreundlicher Webshops ist es eine große Herausforderung die Motivationen und Bedürfnisse verschiedenster Zielgruppen zu verstehen und zu berücksichtigen. Hier verschaffen dir Personas einen echten Mehrwert.

Personas sind fiktive Nutzer deiner Zielgruppen und genau wie reale Nutzer haben sie Bedürfnisse, persönliche Einstellungen, individuelle Fähigkeiten und Ziele. Du kannst Personas nicht nur dazu nutzen, um deine Zielgruppe besser zu visualisieren, sondern auch um gewisse Muster im Nutzerverhalten aufzudecken.  

Je nach Zielgruppenanzahl ist es sinnvoll 4-6 Personas zu entwickeln. Jede Persona hat eigene charakteristische Bedürfnisse, und vertritt jeweils einen Nutzertyp deiner Zielgruppe. Mehr dazu in unserem Blog-Beitrag “CX-UX-UI-Unterschiede”.

Vorlage zum Download:

  • Personas (Du musst etwas nach untern scrollen bis du hier 👇 bist!)
image.png

2. Achte auf die Usability deines Onlineshops

Die Handhabung deines Onlineshops sollte für eine optimale Personalisierung möglichst unkompliziert und intuitiv sein. Usability beschreibt nämlich die Nutzerfreundlichkeit einer Website oder Onlineshops während der Nutzung. Greife hier auf die Bedürfnisse und Gewohnheiten deiner Personas aus Punkt 1 zurück. Ein erfolgreiches UI-Design führt zu einer guten Bedienbarkeit und Nutzern die wissen, wo sie welche Funktionen finden - ohne lange danach suchen zu müssen. Je besser die Usability ist, umso erfolgreicher wird später die Personalisierung deines Shops.

Was ist für eine gute Usability zu beachten:

  • Einfache und effektive Bedienung
  • intuitive und logische Navigation & Aufbau
  • “Abholen des Nutzers” auf der Startseite
  • qualitativ hochwertige/gut aufgelöste Bilder
  • strukturierte Texte
  • Verwendung von Design-Standards
  • Lesbarkeit
  • Farben abstimmen
Übersichtliche und einfache Navigation bei Hello Fresh.

Wusstest du ❓: Wir veranstalten am 29.06.2021 um 17 Uhr ein Webinar zum Thema“Für mehr Umsatz und Kunden: Die besten Do-it-Yourself-UX- & UI-Tricks“. Sichere dir noch schnell einen Platz und nutze die Gelegenheit auf ein kostenloses & freiwilliges UX-Feedback auf deinen Webshop.

3. Schaffe eine einheitliche User-Experience

Für eine positive User Experience und erfolgreiche Personalisierung ist es entscheidend, das gesamte Einkaufserlebnisse über alle Kanäle hinweg einheitlich zu gestalten. So ist es für deine Kunden egal, ob sie deinen Shop auf ihrem Smartphone oder auf dem Desktop öffnen. Nachdem die Nutzung von Mobil-Telefonen zur Informationssuche oder zum Shoppen nicht mehr wegzudenken ist, solltest du auf mobile Optimierung deines Shops setzen.

Auch hier sollte die mobile Navigation übersichtlich sein, gleichzeitig aber mit der Desktop-Version übereinstimmen, damit sich User schnell zurecht finden. Du möchtest wissen, ob dein Shop bereits mobil optimiert ist und wenn nein, wie du ihn für mobile Endgeräte optimieren kannst? Dann sieh dir den Artikel von Ionos an.

screely-1623937159776.png
Übersichtliche Navigation der Desktopversion von Coffee Circle.
smartmockups_kq0zoblq.jpg
Übersichtliche Navigation der mobil Version von Coffee Circle.

Zusammenfassung:

Welche Bedeutung hat Personalisierung im eCommerce?

Beim Online-Shopping wird es immer wichtiger, passende Produktvorschläge und persönliche Empfehlungen zu bekommen. Das bedeutet, dass gerade kleinere Shops, die es zunehmend schwer haben, sich gegen Big-Player zu behaupten, diese Chance für sich nutzen sollten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Personalisierung für jeden Webshop eine der wichtigsten Maßnahmen ist und das wird auch sicherlich in Zukunft so bleiben. Kleine Online-Shops sollten alle Möglichkeiten nutzen, um sich vom Wettbewerb abzuheben und langfristige Kundenbindung zu erzielen.

Deine nächsten Schritte zu mehr Personalisierung in deinem Webshop:

  • Kenne deine Zielgruppe indem du Personas erstellst.
  • Berücksichtige eine positive Usability durch einfache Navigation & intuitive Bedienung.
  • Schaffe eine einheitliche Nutzererfahrung durch mobile Optimierung deines Shops.

Spannende Blogbeiträge für dich zum Weiterlesen:

Quellen (abgerufen am 17.06.2021):

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Jetzt herunterladen

Gleich weiterlesen

Über unsere Cookies 🍪
Wie alle Webseiten, verwenden wir bei boomerank auch Cookies um die Webseite laufend besser zu machen. Wenn du Fragen hast, dann schau auf unserere Datenschutzerklärung.