Google Ads
11.2.2021

Google streicht die Option auf Broad Modifier. Was hat es mit dem neuen Google Update auf sich?

Google Ads Update: Die Broad Modifier Keywords werden verschwinden und die Phrase Match wird breiter aufgestellt.

Die Modifizierer für weitgehend passende Keywords (Broad Modifier Keywords) wird verschwinden und die Passende Wortgruppe (Phrase Match) wird breiter aufgestellt. Hier erfahren Sie, was dies für Werbetreibende bedeutet und wie Suchanfragen mit Keywords übereinstimmen.

Was passiert nun mit Broad Match Modified?

Phrase Match wird nun erweitert, um Broad Match Modified-Instanzen abzudecken. Google merkt an, dass es "weiterhin die Wortreihenfolge respektieren wird, wenn sie für die Bedeutung wichtig ist". Vorerst müssen Werbetreibende keine besonderen Maßnahmen ergreifen. Die Leistungsdaten bleiben aktuell noch soweit sie jetzt eingestellt sind bestehen.

Broad Match modifizierte Keywords können weiterhin bis Juli hinzugefügt werden. Es wird erwartet, dass zu diesem Zeitpunkt der vollständige Roll-out abgeschlossen ist und keine neuen Keywords mehr hinzugefügt werden. Bestehende modifizierte Broad-Match-Keywords werden weiterhin bedient, werden aber auf Basis dieses Updates angepasst.

Wie funktioniert dieser neue Matching-Mechanismus?

Derzeit sagt der Broad Match Modifier Google: "Diese Begriffe müssen alle in der Suchanfrage vorhanden sein." Dies wird ausgedrückt, indem ein Pluszeichen vor die in der Suchanfrage benötigten Keywords gesetzt wird. Dagegen sagt Phrase-Match Google traditionell "die Wörter müssen in dieser Reihenfolge vorkommen". Google ist zwar – wie sooft – nicht spezifisch, weist aber darauf hin, dass Phrase Match nun beide Anforderungen abdeckt und dabei berücksichtigt, ob die Wortreihenfolge wichtigist.

Das Beispiel, das sie verwenden, ist, wenn ein Umzugsunternehmen Menschen beim Umzug von New York nach Boston helfen möchte, aber NICHT von Boston nach New York. So würden die Keywords für "moving services nyc to Boston"(Phrase Match) oder +moving +services +NYC +to +Boston (modified broad match)in dieser neuen Ära behandelt werden:

 

Phrase Match wird erweitert.

Mit anderen Worten: Es kann die Absicht unterscheiden. Was hier jedoch nicht erwähnt wird ist, dass man in so einem Fall einfach mit einer kleinen Änderung in den Einstellungen sowieso die geografische Reichweite eingrenzen kann. Der Vorteil bei dich bei boomerank: Kampagnen werden immer nach Ländern getrennt verantwortet.

Was bedeutet das für Werbetreibende?

Während Google immer stärker versucht weg von den Keywordszu kommen und Nutzer stärker auf Suchthemen und Personas konzentrieren sollen, so ist es gerade im eCommerce nicht von der Hand zu weisen, dass Suchbegriffe schon immer unterschiedliche Kaufintentionen verkörpern. Für künftig über Google gesteuerte Kampagnen wird dies bedeuten, dass es schwieriger wird diese Keywords herauszufiltern. Insbesondere kleinere Kunden haben es dann in Zukunft noch schwerer – selbst mit guten Management – die richtigen profitablen Kampagnen zu finden.

Wieso boomerank Kunden sich weniger Sorgen machen müssen

Die ersten Schritte für die Vorbereitung an dieses Update wurden bereits gesetzt und jeder Kunde behält weiterhin die Hoheit über seine Keywords, weil wir diese selbst verwalten und für jeden Nutzer abspeichern. Es macht nun also mehr Sinn denn je eine Keyword Datenbank mit boomerank aufzubauen und dabei den eCommerce Intent zu entdecken.

Du hast noch Fragen oder möchtest mehr zu Google Ads im Allgemein erfahren? Wir zeigen dir wie einfach man heutzutage seine Werbungen selbst verantworten kann.
Demo-Session vereinbaren

Quelle: Google Support. https://support.google.com/google-ads/answer/7478529?hl=de. Zuletzt abgerufen am 11.02.2021.

Gleich weiterlesen

Über unsere Cookies 🍪
Wie alle Webseiten, verwenden wir bei boomerank auch Cookies um die Webseite laufend besser zu machen. Wenn du Fragen hast, dann schau auf unserere Datenschutzerklärung.