Google
10.5.2022

Google Analytics 4 ersetzt Universal Analytics: Was du nun beachten solltest

Google gab kürzlich bekannt, dass Google Analytics 4 Universal Analytics mit Juli 2023 ersetzen soll. Aber welche Vorteile bringt es mit sich?

Lesedauer: 2 Minuten

Was ist Google Analytics 4?

Google Analytics 4 orientiert sich am „App + Web“-System, das bereits 2019 veröffentlicht wurde. Ziel dieser war es eine kanalübergreifende Lösung zu schaffen, die auch Web-Daten mit einbezieht. Du bekommst dadurch die Chance deine Nutzer über Apps, Websites und Software hinweg zu verfolgen.

Das bedeutet, dass sich der Fokus weg von Sitzungen und Seitenaufrufen hin zum Nutzer und dessen Ereignissen verschiebt was neue und tiefe Erkenntnisse über die gesamte User Journey ermöglicht. Die Umstellung von Universal Analytics auf GA4 wird von Google am 01.07.2023 endgültig durchgeführt.

Vorteile von GA4 im Vergleich zu Universal Analytics

  • Integration der Google Werbeplattformen führt zu verbesserten Einblicken und somit zu einer Optimierung der Google-Kampagnen
  • Datenschutzkonform
  • Mit Hilfe von maschinellem Lernen kommt es zu einer Gewinnung tiefer Erkenntnisse aus den vorhandenen Daten was zu einer automatischen Gewinnung hilfreicher Erkenntnisse über Kunden führt.
  • Der Fokus wird zukünftig mehr auf die Interaktionen der Nutzer gerichtet
  • Neue Benutzeroberfläche: Fokus auf individuelle Analysen statt auf vordefinierte Standard-Berichte

Was hast du bei Google Analytics 4 zu beachten?

Ab Juni 2023 stellt Google Universal Analytics ein. Das heißt, du musst die Umstellung zwingend in Angriff nehmen, dass du rechtzeitig alle historischen Daten erstellt bevor Universal Analytics den Zugriff darauf einstellt. Ein nahtloser Übergang zwischen GA4 und Universal Analytics ist von Google-Seite nicht möglich.

Sicherst du deine bisherigen Daten nicht, dann verlierst du sie mit dem Ende von Universal Analytics und musst sie in GA4 komplett neu starten. Deshalb beginne die Umstellung lieber zu früh als zu spät und suche dir, wenn notwendig, Hilfe dafür. Eine erste Anleitung für eine eigenhändige Umstellung findest du hier oder hier.

Deine nächsten Schritte

Unser Tipp: Leg dir parallel zu deiner Universal Analytics eine eigene GA4-Property an. Du brauchst hier keine Angst haben, dass deine bisherig gesammelten Daten verloren gehen - das ist nicht der Fall. Du besitzt einfach nur zwei Properties über die dein Website-Traffic gesammelt wird. Gleichzeitig kannst du dich mit GA4 vertraut machen bevor es zur kompletten Umstellung kommt.


Quellen (zuletzt abgerufen am 06.05.2022):

Jetzt herunterladen!

Jetzt herunterladen

Gleich weiterlesen