Guide
7.10.2021

Conversion Tracking in Google Analytics: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur richtigen Einstellung von Conversion Tracking in Google Analytics für deine Website oder Onlineshop.

Was sind Conversions bzw. Zielvorhaben in Google Analytics?

Eine Conversion kommt zustande, wenn Website-Besucher gewisse Handlungen auf deiner Website oder deinem Onlineshop ausführen, durch die Interessenten zu Kunden werden. Die Conversions sollten ein bestimmtes Ziel mit sich bringen, welches du zuvor unbedingt definieren solltest. Aus diesem Grund wird hier der Begriff Zielvorhaben verwendet.

Beispiele für Conversions wären unter anderem:

  • Ein getätigter Kauf
  • Eine Newsletter-Anmeldung
  • Ein Download von Whitepapers etc.
  • Das Legen von Produkten in den Einkaufskorb
  • Das Ausfüllen und Absenden eines Kontaktformulars

Je nachdem, ob du einen Onlineshop hast oder nur eine Website, können deine Conversions variieren. Hast du einen Onlineshop, dann werden dich vermutlich die Anmeldungen zu deinem Newsletter interessieren oder wie viel du über deinen Shop verkaufst.

Betreibst du jedoch eine Website und schreibst regelmäßig deinen Content oder erstellst aufwendige Whitepaper, dann wirst du sicher das Ziel verfolgen, dass Interessenten dieses downloaden. Wie bereits erwähnt, ist es notwendig deine für dich wichtigen Conversions zuvor zu definieren, korrekt einzurichten und diese im Anschluss auch zu messen.

Was benötigst du, um Conversion Tracking in Google Analytics einzurichten?

Neben dem Conversion Tracking in Google Ads kannst du dies auch in Google Analytics machen.

Du benötigst hierzu:

  • einen Onlineshop oder eine Website
  • einen Account bei Google
  • ein Google Analytics Konto

Welche Arten von Conversions bzw. Zielvorhaben gibt es?

Du kannst vier verschiedene Arten von Zielvorhaben unterscheiden:

  • Ziel: Hier wird eine bestimmte URL geladen.
  • Dauer: Sitzungen, die eine bestimmte Zeitspanne gedauert haben. Z. B wenn ein Besucher 10 Minuten oder länger auf einer Seite deiner Website verweilt.
  • Seiten/Bildschirme pro Sitzung: Ein Nutzer sieht sich eine bestimmte Anzahl an Seiten oder Bildschirmen an.
  • Ereignis: Eine als "Ereignis" definierte Aktion wird ausgelöst, z. B. die Wiedergabe eines Videos oder der Klick auf deine Anzeige.

In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du für deinen Onlineshop oder deine Website eine Newsletteranmeldung einrichtest. Wenn du kennenlernen willst, wie du den Download bestimmter Dateien Trackst, dann klicke hier.

Wie richtest du Newsletteranmeldungen ein?

Zuerst sollte dir bewusst werden, welche Schritte eine Person durchlaufen muss, um sich für deinen Newsletter anzumelden. Achte in diesem Prozess auf ein ansprechendes UX-Design:

  1. Logischerweise sollten User zuerst deinen Onlineshop oder deine Website aufrufen.
  2. Um sich für den Newsletter anmelden zu können, muss er auf die Newsletter-Anmeldeseite wechseln.
  3. Dort geben User Name + E-Mail-Adresse ein.
  4. Nachdem die User ihre Anmeldung abgeschlossen haben, werden sie auf eine “Vielen Dank”-Seite weitergeleitet.

Du möchtest nun die “Vielen Dank”-Seite tracken, auf die die User nur über die Newsletter-Anmeldeseite kamen. Um dies in Google Analytics einzurichten gehe folgende Schritte durch:

Einrichten des Zielvorhabens

1. Öffne dein Google Analytics-Konto und klicke in der linken Leiste auf “Verwaltung”

image.png

2. Klicke in der Spalte “Ansicht” auf “Zielvorhaben”

image.png

3. Danach klicke auf den roten Button “+neues Zielvorhaben”.

4. Wähle hier einfach den Punkt “Vorlage” und klicke auf “Weiter”.

image.png

5. Im nächsten Schritt solltest du dir einen Namen für dein Zielvorhaben überlegen. Wir haben uns hier für Newsletteranmeldung entschieden. Wähle ebenfalls den Typ deines Zielvorhabens. Für die Newsletteranmeldung klicken wir “Ziel” für die “Vielen Dank-Seite” an.

image.png

6. Wie zuvor bereits erwähnt, wollen wir, dass dass das Zielvorhaben nur dann abgeschlossen, wenn User zuerst auf der Newsletter-Anmeldungsseite war. Dies stellst du in den Zielvorhabendetails ein. Hier gibst du beim Punkt ein “Ist gleich” und die “Newsletter/VielenDank” Seite an. Danach stelle beim Trichter einen Namen, wie “Newsletter-Anmeldung” ein und “/NewsletterAnmeldung”.

7. Aktiviere nun dein Zielvorhaben. Ab diesem Moment wird es getrackt.

Kontrolle deines Erfolges

Wenn du nun herausfinden möchtest, ob deine Conversions auch funktionieren, dann wirf einen Blick in den Echtzeit-Bericht von Google Analytics. Um diesen zu finden steige wieder in dein Google Analytics-Konto ein und öffne die Startseite. Klicke in der linken Leiste auf “Echtzeitbericht” und wähle den Unterpunkt “Conversions”.

image.png


Um zu checken, ob dein Conversion Tracking richtig funktioniert, simuliere eine Newsletteranmeldung, indem du auf die Anmeldeseite gehst und dich für deinen Newsletter registrierst. Im Echtzeitbericht solltest du schlussendlich deine Aktivitäten in Bezug auf die Newsletter-Registrierung mitverfolgen können.

Zusammenfassung für die Einrichtung des Zielvorhabens

  1. Öffne dein Google Analytics-Konto und klicke in der linken Leiste auf “Verwaltung”
  2. Klicke in der Spalte “Ansicht” auf “Zielvorhaben”
  3. Klicke auf den roten Button “+neues Zielvorhaben”.
  4. Wähle den Punkt “Vorlage” und klicke auf “Weiter”.
  5. Wähle einen Namen und Typ für dein Zielvorhaben.
  6. Definiere die Zielvorhabendetails für deinen Newsletter.
  7. Aktiviere das Zielvorhaben.


Spannende Blogbeiträge für dich zum Weiterlesen:



Quellen (zuletzt abgerufen am 06.10.2021):


Jetzt Whitepaper herunterladen!

Jetzt herunterladen

Gleich weiterlesen

Über unsere Cookies 🍪
Wie alle Webseiten, verwenden wir bei boomerank auch Cookies um die Webseite laufend besser zu machen. Wenn du Fragen hast, dann schau auf unserere Datenschutzerklärung.